Judo Club Samurai Ennigerloh e.V.


Neuigkeiten JC Samurai Ennigerloh e.V.


Rückblick Judo Safari Teil 1 - Leichtathletik

Veröffentlicht von Kaldewey Malte am 08.11.2010
Neuigkeiten JC Samurai Ennigerloh e.V. >>

Judo Safari 2010 beim JC Samurai EnnigerlohZu 17 Uhr hatte der Verein zu der gemeinsamen Veranstaltung eingeladen, an der sich über 30 Kinder beteiligten. Zahlreiche Eltern verfolgten gespannt die sportlichen Aktivitäten ihrer Sprösslinge.

An diesem Abend standen die Leichtathletik Prüfungen an. Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Hans-Jürgen Pipal, durfte sich jeder Teilnehmer mit drei Versuchen in den Disziplinen Gummistiefel Weitwurf, Entengang und Seilchen springen beweisen. Das jeweils beste Ergebnis wurde dann gewertet.

Alles in Allem war es ein gelungener Nachmittag, der von den teilnehmenden Kindern, den freiwilligen Helfern und auch anwesenden Eltern positiv bewertet wurde.

Bilder zum ersten Teil der Safari findet man in unserer Galerie.

 


Was ist die Judo-Safari?

Anbei ein gekürzter Auszug von der Webseite des DJB: Die Judo "SAFARI" wird von dem Deutschen Judo Bund über ihre Landesverbände angeschlossenen Vereinen durchgeführt. Der Wettbewerb gliedert sich in drei Teile. Im Budo-Wettbewerb wird ein "japanisches Turnier" ausgetragen, das heißt, das Turnier beginnt mit den beiden leichtesten Kämpfern und der jeweilige Kampfsieger bleibt solange auf der Matte, bis er maximal fünf Kämpfe gewonnen hat. Für jeden gewonnenen Kampf gibt es Punkte.

Im kreativen Teil sind Themen und Arbeitsweise frei. Die Themen sollten sich allerdings mit Budo beziehungsweise der Jugendarbeit des Vereins beschäftigen.

Als dritter Teil schließt sich noch ein leichtathletischer Wettbewerb an.

Je nach erreichter Punktzahl werden an die Teilnehmer Abzeichen vergeben. Es sind dies - analog zu den Judo-Gürtelfarben - Gelbes Känguruh, Roter Fuchs, Grüne Schlange, Blauer Adler, Brauner Bär und Schwarzer Panther.

Eine ausführlichere Beschreibung findet man direkt auf den Webseiten des DJB.

 


Zurück